22. April 2012

Rich Dad, Poor Dad [Buch]

Rich Dad, Poor Dad
Robert T. Kiyosaki

auch ein Klassiker der "Wie werde ich Millionär" Literatur, hier meine persönlichen wichtigsten Aussagen aus dem Buch:

5. April 2012

Vermögen ohne Immo; working capital

um eine bessere Übersicht zu haben und eine Planung der nächsten Ziele zu vereinfachen, blende ich in meiner Vermögensauftsellung die Immobilien/Grundstücke in Österreich aus (Wald, Äcker, Bauland). Bis auf das Bauland habe ich eh nicht vor etwas zu veräußern.

zusätzlich habe ich noch den Wert "working capital" eingeführt (siehe Kasten rechts). Das ist jenes Vermögen, dass ich ohne Einbußen in Kauf nehmen zu müssen sofort/täglich zur Verfügung habe; d.h. mit dem ich investieren/arbeiten kann.
Ich weiß es entspricht nicht exakt der betriebswirtschaftlichen Definition, aber für private Zwecke reicht es mir.















Monatsbericht März 2012

das Erbe ist bis auf die Auszahlung einer Lebensversicherung abgeschlossen.
Der große Brocken der noch dazugekommen ist, sind 2 Depots mit Aktienfonds und Anleihen, sehr konservative Ausrichtung.

Kernaussagen März 2012
+ Erbe Depot Aktienfonds, Anleihen +225.000,-

- Kauf 2.Auto -31.950,-
+/- Kauf Silber -3.100,-

















4. April 2012

Nebenerwerbs-Papa

wenn das geerbte Vermögen eines verändert hat, dann ist es eine gewisse Lockerheit und Gefühl der Sicherheit bei mir.
Da meine Frau für einen Monat zur beruflichen Wiedereingliederung von Mo-Fr nicht zu Hause ist, bin ich im Moment Hausmann und Kinderbeaufsichtiger halbtags. Denn anderen Halbtag bin ich bei einem befreundetet mittelständischen Unternehmer zumindest für diesen Monat beschäftigt und bastel eine Strategie für eine Unternehmensübernahme. Gehaltstechnisch fällt das aber eher unter Freundschaftsdienst.

wenn ich knapp bei Kasse wäre würde mich diese Situation komplett unrund machen; so bin ich relativ entspannt und kann die Zeit mit meinen Kindern genießen.

Geld ist auch gut.

Autokauf

habe letzte Woche einen Zweitwagen gekauft. Da wir am Land wohnen und meine Frau jetzt wieder zu arbeiten beginnt, ist es mit 2 Kinden ziemlich unrealistisch mit einem Auto durchzukommen.
Habe mich ein bisschen von Gerald Hörhan inspirieren lassen; natürlich kein Neuwagen, sondern einen Gebrauchten mit viel L-Faktor:
Kaufpreis: 31.950,- ; sportliche Limousine, 1 Jahr alt, 24.000km, über 200PS, Vollausstattung, Neupreis: 57.000,-
schaut nur geil aus und es freut mich jedesmal wenn ich damit fahren.