15. Mai 2013

Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs: Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen [Buch]

Souverän investieren
Gerd Kommer

die wichtigsten Aussagen:


Bei jedem Trade muss notwendigerweise eine Partei relativ zum Marktdurchschnitt gewinnen, eine verlieren.

Markteffizienz (Informationseffizienz), es ist nicht möglich dauerhaft und wiederholt eine Überrendite gegenüber der entsprechenden Marktrendite zu erzielen, ausgenommen durch Zufall. Weil im aktuellen Marktpreis alle öffentlich verfügbaren Informationen bereits enthalten sind.
Der wichtigste einzelne Einflussfaktor auf die Performance eines Gesamtportfolios ist seine Asset-Allokation, als zweites die Kosten.
Efficient-Market-Theorie (EMT), Wertpapierkurse beinhalten alle öffentlich verfügbaren Informationen. Marktpreise sind stets "faire" Preise.
Aktienkurse sind Barwerte eines langfristigen Dividendeneinkommens in der Zukunft (Discounted Cash Flow).
Wer im Leben stets nur auf Nummer sicher geht, wird wohl nie abstürzen, aber eventuell auch nie einen Gipfel erklimmen.
Das Gesamtrisiko eines Portfolios aus verschiedenen Anlagen, die nicht 100% miteinander korrelieren, ist kleiner als die Summe oder der Durchschnitt der Einzelrisiken.
es gibt 2 Arten aktiver Anlagestrategien,
1. Stock Picking
2. Market Timing
Jeder Entdecker einer Erfolgsstrategie muss diese geheim halten, denn mit ihr wäre ein Vermögen zu verdienen, aber nur solange sie im Markt nicht bekannt ist. Sollte sie bekannt werden, wird sie umgehend nicht mehr funktionieren. Das ist Fluch und Segen eines effizienten Marktes. Aus emotionalen Gründen empfiehlt es sich einen großen Betrag in schrittweiser Form eines Investmentfahrplanes zu investieren.
z.B. 1/4 pro Quartal (Gesamtdauer 12 Monate),
1/6 pro Halbjahr (Gesamtdauer 36 Monate).

Nominale Rendite ist für Anleger unbedeutend.

72er Regel, Dauer bis die Inflation die Kaufkraft halbiert,
72 : Prozent Inflation
z.B. 72 : 3 = in 24 Jahre hat sich Kaufkraft halbiert bei 3% Inflation..

Einfachheit und Bequemlichkeit tragen zum disziplinierten Sparen und zur Vermögensbildung bei.
Innerhalb einer Asset-Klasse sollten die Kosten das wichtigste Kaufkriterium sein.

Rentenpapiere sind innerhalb eines Portfolios nicht für die Rendite zuständig, sondern für die Risikosenkung. Daher müssen wir das niedrigstmögliche Risiko anstreben und das haben kurzlaufende Staatsanleihen (d.h. keine Unternehmensanleihen oder Junk Bonds).
Korrelation mit Inflation bei kurzlaufenden Staatsanleihen stärker. Immobilien einer der wenigen Asset-Klassen mit niedriger Korrelation zu Aktien und Anleihen.

5 Grundprinzipien des Investierens für Privatanleger,
1. Einfachheit
2. Transparenz
3. Risikotoleranz
4. Minimierung von Kosten und Steuern
5. Langfristigkeit, Disziplin, Stetigkeit

MSCI Indizes vor DAX und Co. vorziehen weil breiter gestreut, diversifiziert.

Die Risikostreuung geschieht über die Gewichtung der risikofreien Anlage und des Weltportfolio. Sie vollzieht sich nicht über die Änderung innerhalb des Weltportfolios selbst.

Rebalancing 1mal im Jahr über laufende Cashflows.
Ursprüngliche % Aufteilung muss beibehalten bleiben.

In der Tat ist das Schönste und Angenehmste am Indexing, dass es im Kern eine Philosophie des Nichtstuns ist, die uns Zeit lässt für die wichtigen Dinge im Leben, unsere Familie  Gesundheit, Freunde, Hobbys und Beruf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen