22. Mai 2013

Investment Policy Statement

Wertpapiere
ETF Sparplan - passives Investment.
Fokus auf Ausschüttung / Cash Flow,
Wertschwankungen werden hingenommen,,

Einzahlungsrhythmus,
Sparrate quartalsweise

Rebalancing Termin,
Asset Allocation jährlich

Ausschüttungen emotional für mich besser als thesaurierend,
Asset Allocation durch regelmäßige Ausschüttungen und Reinvestieren einfacher durchzuführen,

Ziel,
laufenden Cashflow erhöhen,
keine Herausnahme von Kapital.


Immobilien
1. Eigenheim bauen (keine Fremdfinanzierung)
2. (geerbte) Grundstücke,
a) landwirtschaftliche Fläche,
weiterhin verpachten, erzielt Cash Flow,
Ziel, an meine Kinder vererben.
b) Bauland,
Entwicklung eines Cash Flows, Zusammenarbeit mit Bauträger denkbar,
Alternative Verkauf und Immobilieninvestment mit langfristigen Cash Flow (Vermietung)

Edelmetalle
physische Münzen/Barren in Gold und Silber,
kein Cash Flow, maximal 5% des Gesamtvermögens, als 'offline' Vermögen (keine Dokumentation, Registrierung gegenüber Dritte), finde ich als allerletzten Notfallanker emotional gut, um anonym Vermögen zu bunkern.
wer weiß was alles passiert bei worst case Szenarien wie geschiedenen Ehefrauen, pflegebedürftigen Eltern, verurteilte Kinder, steuerfahndende Finanzbehörden, etc.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen